EU-Schluss: Gewinne dank Hoffnungen im Zollstreit und beim Brexit

Boerse

Paris – An Europas Börsen ist es am Donnerstag weiter bergauf gegangen. Ähnlich wie an der Wall Street demonstrierten auch die hiesigen Anleger mit Blick auf die Handelsgespräche zwischen den USA und China Optimismus. Zudem sind der britische Regierungschef Boris Johnson und sein irischer Kollege Leo Varadkar nach eigener Aussage einer Lösung der irischen Grenzfrage im Zusammenhang mit dem Brexit näher gekommen.

Der EuroStoxx50 schloss 0,92 Prozent höher bei 3493,96 Punkten. Damit knüpfte der Leitindex der Eurozone an den ähnlich positiven Vortag an – für fünf der vergangenen sechs Handelstage kann er damit Gewinne vorweisen. Der französische Cac 40 stieg am Donnerstag um 1,27 Prozent auf 5569,05 Punkte. Beim britischen FTSE 100 reichte es indes nur für ein Plus von 0,28 Prozent auf 7186,36 Punkte. Ihn bremste die deutliche Erholung des Pfunds, welche britische Exporte ins Ausland tendenziell verteuert. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.