EU-Schluss: EuroStoxx50 gewinnt 0,69% auf 3742,63 Punkte

EU-Schluss: EuroStoxx50 gewinnt 0,69% auf 3742,63 Punkte

Paris – Eine Milliardenübernahme in der Ölbranche hat den Sektor am Mittwoch kräftig angeschoben. Ansonsten dominierten europaweit allerdings die Verlierer das Geschehen. Der EuroStoxx 50 ging mit einem Abschlag von 0,69 Prozent bei 3742,63 Punkten aus dem Handel. In Paris sank der CAC 40 um 0,28 Prozent auf 5136,86 Punkte. Für den Londoner FTSE 100 ging es trotz eines satten Kurssprungs der Aktien der BG Group um 0,35 Prozent auf 6937,41 Punkte nach unten.

Anleger erhoffen sich am Abend vom Protokoll der jüngsten Sitzung der US-Notenbank Hinweise auf Zeitpunkt und Geschwindigkeit der Zinswende. Zuletzt hatten enttäuschende US-Arbeitsmarktdaten Spekulationen auf eine spätere Zinserhöhung verstärkt. Nach Einschätzung des Fed-Mitglieds Jerome Powell könnte die Zinserhöhung trotz zuletzt schwächerer Signale aber bereits im Juni beschlossen werden.

Nach Börsenschluss an der Wall Street eröffnet der Aluminiumhersteller Alcoa zudem traditionell mit seinen Quartalszahlen die US-Berichtssaison. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.