Euro hält sich über 1,40 Dollar

Euro, Eurokurs, Devisen

Frankfurt am Main – Der Euro hat sich zu Wochenbeginn über der Marke von 1,40 Dollar gehalten. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,4050 Dollar und damit etwas weniger als am späten Freitagabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7117 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagmittag noch auf 1,4115 Dollar festgesetzt.

Damit hat der Euro kaum auf die Wahlschlappe der in Deutschland regierenden Parteien bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz reagiert. Als belastenden Faktor für die Gemeinschaftswährung nennen Händler nach wie vor die Regierungskrise in Portugal. Das finanzschwache Euro-Land gilt als nächster Kandidat für den europäischen Rettungsschirm. (awp/mc/ps)

Europäische Zentralbank EZB

id=5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.