Eurokurs steigt deutlich über 1,13 US-Dollar – Auch zum Franken stärker

Eurokurs © Niffylux -www.niffylux.com
(Bild: © Niffylux - www.niffylux.com)

(Bild: © Niffylux – www.niffylux.com)

Frankfurt –  Der Kurs des Euro ist am Freitag nach überraschend starken Konjunkturdaten aus Frankreich gestiegen. Am Nachmittag stand die Gemeinschaftswährung bei 1,1359 US-Dollar und damit etwa einen halben Cent höher als am Morgen.

Auch gegenüber dem Schweizer Franken konnte der Euro im Tagesverlauf zulegen. Er stieg am Nachmittag auf 1,0925 CHF, nachdem er am Donnerstag-Abend noch unter die Marke von 1,09 zurückgefallen war. Neben dem Euro gewann am Nachmittag auch der US-Dollar gegenüber dem Schweizer Franken an Wert und konnte so die Verluste des Morgens teilweise ausgleichen. Dennoch stand der Dollar über den ganzen Tag gerechnet bei einem Minus von fast einem halben Rappen. Er kostete am späten Freitag-Nachmittag 0,9617 CHF.

Frankreichs Industrieproduktion beflügelt
Die Kursgewinne beim Euro setzten ein, nachdem Frankreich am Morgen einen überraschend starken Anstieg der Industrieproduktion gemeldet hatte. Im August war die Industrie der zweitgrössten Volkswirtschaft der Eurozone um 1,6 Prozent im Monatsvergleich gewachsen und damit so stark wie seit über zwei Jahren nicht mehr. Ausserdem habe die Aussicht auf weiter extrem niedrige Zinsen in den USA den Dollar belastet, während der Euro im Gegenzug zulegte, hiess es am Markt. Unter Anlegern setzt sich immer stärker die Überzeugung durch, dass die US-Notenbank Fed mit der Zinswende bis ins kommende Jahr warten wird. Am Vorabend hatte die Fed mit der Veröffentlichung des Protokolls der jüngsten Zinsentscheidung keinen klaren Hinweis auf den Zeitpunkt einer ersten Zinserhöhung gegeben.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,7407 (0,7366) GBP und 136,65 (134,92) JPY fest. Ein Kilogramm Gold kostete 32’110,00 (31’970,00) Euro. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1151,55 (1140,00) Dollar gefixt.  (awp/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.