Eurokurs schwächt sich zum Franken etwas ab

Eurokurs schwächt sich zum Franken etwas ab
(Bild: © eyetronic / Fotolia)

Frankfurt – Der Euro hat am Freitag gegenüber dem Franken wieder etwas nachgegeben. Die Gemeinschaftswährung verlor im Tagesverlauf etwas weniger als einen halben Rappen und geht am späten Nachmittag bei 1,1960 CHF um. Am frühen Morgen hatte der Euro zwischenzeitlich noch die Marke von 1,20 Franken geknackt.

Auch zum US-Dollar ist der Euro am Freitag erheblich unter Druck geraten. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2269 US-Dollar und damit knapp einen Cent weniger als am Morgen. Der US-Dollar machte auch gegenüber dem Franken an Boden gut. Am späten Nachmittag geht der Dollar bei 0,9748 Franken um.

Dollar zieht an
Auslöser der Euro-Verluste war ein auf breiter Front zulegender US-Dollar. Am Markt wurde die Entwicklung mit steigenden Kapitalmarktzinsen in den Vereinigten Staaten begründet, was US-Anlagen lukrativer macht. Die Rendite zehnjähriger amerikanischer Staatsanleihen näherte sich ihrem diesjährigen Höchststand. Fachleute nennen mehrere Gründe für die Entwicklung, darunter im Trend steigende Rohstoffpreise. Diese Entwicklung lässt steigende Inflationsraten erwarten und damit raschere Zinsanhebungen der US-Notenbank.

Etwas stabilisieren konnte sich am Freitag das britische Pfund, nachdem es am Donnerstag deutliche Verluste hinnehmen musste. Grund waren Bemerkungen von Grossbritanniens Notenbankchef Mark Carney, der den Markterwartungen einer baldigen Zinsanhebung einen Dämpfer versetzte. Hatten die Marktteilnehmer bisher fest auf eine Zinserhöhung auf der kommenden Notenbanksitzung Mitte Mai gesetzt, gilt ein derartiger Schritt jetzt nicht mehr als ausgemacht. Carney hatte gesagt, dass die Zinsentscheidung im Mai in dem Bewusstsein getroffen werde, dass es noch andere Sitzungen in diesem Jahr gebe.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87608 (0,86975) GBP und 132,41 (132,88) JPY fest.

Die Feinunze Gold kostete im freien Handel am Nachmittag 1335 Dollar. Gefixt wurde die Feinunze Gold in London zuletzt am Donnerstag mit 1348,60 (Mittwoch: 1351,45) Dollar. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.