Euro klettert auf höchsten Stand seit 6 Wochen

Devisen

(Foto: lionel11 – Fotolia.com)

Frankfurt am Main – Ein überraschender Kompromiss im US-Haushaltsstreit hat den Euro am Mittwoch nur zeitweise etwas belastet. Im Nachmittagshandel legte die Gemeinschaftswährung wieder den Vorwärtsgang ein und stieg bis auf 1,3798 Dollar, nachdem sie am Morgen noch bis auf 1,3739 Dollar abgerutscht war. Der Euro erreichte damit den höchsten Stand seit Ende Oktober. Gegen Mittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3767 (Dienstag: 1,3750) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,7263 (0,7273) Euro.

Nach einer vorläufigen Einigung zwischen Republikanern und Demokraten im US-Haushaltsstreit bekam der Dollar im Handel mit dem Euro nur für kurze Zeit etwas Auftrieb. Mit dem Kompromiss ist nach Einschätzung von Experten die Wahrscheinlichkeit gestiegen, dass die US-Notenbank Fed ihr milliardenschweres Anleihekaufprogramm bald drosseln wird. Die Spekulationen auf ein schnelles Eindämmen der Geldflut in den USA hätten den Euro aber nicht entscheidend bremsen können, heisst es in einer Einschätzung des Bankhauses Metzler.

«Fulminanter Aufwärtstrend»
Die Metzler-Experten sehen derzeit einen «fulminanten Aufwärtstrend» beim Eurokurs. «Selbst Störfeuer seitens der EZB scheinen die Marktteilnehmer in diesem Jahr nicht mehr zu fürchten.» Zusätzlichen Auftrieb erhielt der Euro laut Händlern auch durch die politischen Fortschritte beim Dauerstreit-Thema Bankenunion.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,84025 (0,83645) britische Pfund, 141,22 (141,35) japanische Yen und 1,2219 (1,2214) Schweizer Franken fest.

Zum Franken leicht tiefer
Zum Schweizer Franken bewegten sich der Euro sowie der US-Dollar im Laufe des Nachmittags per Saldo leicht nach unten. Aktuell notiert die Gemeinschaftswährung auf 1,2213 CHF und der «Greenback» auf 0,8857 CHF. Am frühen Nachmittag standen die Kurse auf 1,2221 bzw. 0,8877 CHF.

Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1260,75 (1266,25) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 28 840 (28 670) Euro. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.