Eurokurs leicht gefallen

Frankfurt am Main – Der Kurs des Euro ist am Freitag im frühen Handel leicht gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,4169 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7056 Euro wert. Am Donnerstag war der Euro noch über die Marke von 1,42 Dollar gestiegen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,4207 (Mittwoch: 1,4090) Dollar festgesetzt.

Warten auf US-Arbeitsmarktbericht
Der Markt wartet auf den am Nachmittag anstehenden US-Arbeitsmarktbericht. Die Daten sollten die Erwartungen einer robusten Wirtschaftsentwicklung bestätigen, schreibt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in einer Tagesvorschau. Dies könnte den Dollar im Nachmittagshandel stützen. Die Ergebnisse des am Vorabend veröffentlichten irischen Bankenstresstests hätten den Markt kaum bewegt, sagten Händler. Der Test hatte einen zusätzlichen Kapitalbedarf von 24 Milliarden Euro für die Banken erbracht, was im Rahmen der Summe liegt, die im Rettungspaket für den Bankensektor des Landes veranschlagt wurde. (awp/mc/ps)

id=5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.