Eurokurs hält sich vor Euro-Gipfel bei 1,42 Dollar

Eurokurs hält sich vor Euro-Gipfel bei 1,42 Dollar

Frankfurt am Main – Der Eurokurs hat sich am Mittwoch vor dem wichtigen Euro-Gipfel robust gezeigt. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,4197 Dollar gehandelt. Im frühen Handel war der Euro zeitweise bis auf 1,4130 Dollar gesunken. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,4207 (Dienstag: 1,4160) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7039 (0,7062) Euro.

«Der Wechselkurs wird derzeit fast ausschliesslich durch die Diskussionen um den am Donnerstag stattfindenden Euro-Gipfel zur Schuldenkrise dominiert», sagte Ulrich Wortberg, Devisenexperte bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Derzeit gebe es eine Vielzahl von Stimmen und je nach Aussage bewege sich der Euro in die eine oder andere Richtung. Es zeichne sich zwar eine Einigung ab, aber vor allem die Beteiligung des privaten Sektors an der Griechenlandhilfe scheine noch ungeklärt, sagte Wortberg.

Bini Smaghi gegen Umschuldung
So hat sich EZB-Direktoriumsmitglied Lorenzo Bini Smaghi erneut entschieden gegen jede Form der Umschuldung griechischer Schulden ausgesprochen. «Eine Umschuldung wäre ein Desaster – ganz gleich ob sanft oder hart», sagte Bini Smaghi der Tageszeitung «Die Welt». Das gesamte griechische Bankensystem würde kollabieren, es käme womöglich zu einem humanitären Drama und damit verbundenen sozialen Unruhen, die Europa dann durch neue Hilfsgelder abwenden müsste.

Franken als Fels in der Brandung
Die Diskussion in den USA über eine Erhöhung der Schuldengrenze spielten in diesem Umfeld eine eher untergeordnete Rolle, fügte Wortberg hinzu. Allerdings werde der US-Dollar immer weniger als Alternative zum Euro gesehen. Profitiert von der Unsicherheit habe in den vergangenen Woche daher vor allem der Schweizer Franken.

Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88065 (0,87890) britische Pfund , 112,05 (111,77) japanische Yen und 1,1652 (1,1607) Schweizer Franken fest gelegt. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.586,00 (1.601,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 35.240,00 (35.740,00) Euro.  (awp/mc/pg)

 

EZB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.