Europa-Schluss: Börsen in impulsarmem Handel stabil

Boerse
(Adobe Stock)

Paris / London – Europas wichtigste Aktienmärkte haben sich zu Beginn der neuen Wochen stabil gehalten. Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect sprach angesichts des Feiertages in den USA und der daher geschlossenen Wall Street von einem «ausgetrockneten Handel» in Europa. Die relativ wenigen aktiven Marktteilnehmer hätten erneut die zuletzt insgesamt eher ernüchternden Konjunkturdaten und hohen Inflationsraten gegen die Hoffnung auf eine baldige Wirtschaftsbelebung in China und den USA abgewogen.

Der EuroStoxx50 beendete den Montag im insgesamt ruhigen Geschäft 0,12 Prozent höher bei 3452,42 Punkten. In der vergangenen Woche war der Leitindex der Eurozone um fast zweieinhalb Prozent gefallen. Am Freitag hatte er dennoch begonnen, sich zu stabilisieren, und nur leicht nachgegeben.

Der französische Cac 40 legte zum Wochenstart um 0,40 Prozent auf 5954,65 Punkte zu. Der britische FTSE 100 stieg um 0,89 Prozent auf 7232,65 Zähler. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.