Europa Schluss: Stabile Kurse in Kontinentaleuropa – Verluste in London

Boerse

Paris / London – Leichte Kursgewinne haben am Dienstag das Bild an Europas Aktienmärkten geprägt. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone schloss 0,15 Prozent höher auf 3277,58 Punkten. Damit setzte sich die Seitwärtsbewegung der vergangenen Monate unterhalb der Marke von 3400 Punkten fort. Während an den US-Börsen immer neue Kursrekorde gefeiert werden, bleiben Europas Aktienmärkte immer weiter zurück.

Zwar lief für den EuroStoxx 50 im Börsenmonat August ein Plus von gut drei Prozent auf. Im Vergleich zu den elf Prozent Gewinn des US-Technologieindex Nasdaq 100 im selben Zeitraum hinkt der europäische Aktienmarkt aber weit hinterher. Für Enttäuschung sorgte an diesem Dienstag der spanische Einkaufsmanagerindex für die Industrie, der im August die Erwartungen von Analysten deutlich verfehlte.

Der französische Cac 40 schloss 0,18 Prozent niedriger auf 4938,10 Punkten. Für den britischen FTSE 100 ging es nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende um 1,70 Prozent auf 5862,05 Zähler deutlich stärker abwärts. „Die Aktien von Banken und Ölkonzernen haben den britischen Leitindex belastet“, schrieb Analyst David Madden vom Broker CMC Markets. (awp/mc/ps)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.