Europa-Verlauf: Konjunkturdaten sorgen für moderate Gewinne

Boerse

Paris / London – Europas Börsen haben am Dienstag etwas weiter zugelegt. Frische Impulse kamen im Laufe des Vormittags von Seiten der Konjunktur: Die Eurozone rutschte im Herbst und Winter zwar in die Rezession, doch fiel der Rückschlag nicht ganz so schlimm aus wie zunächst befürchtet.

Allerdings hielten sich die Kursgewinne auch an diesem Dienstag in Grenzen. Schliesslich befinden sich die Investoren weiterhin im Zwiespalt zwischen der Hoffnung auf eine weitere wirtschaftliche Erholung von der Corona-Krise und den damit verbundenen Sorgen bezüglich eines zu starken Preisdrucks, der die Zentralbanken mit einer strikteren Geldpolitik auf den Plan rufen könnte.

Der EuroStoxx 50 rückte bis zum späten Vormittag um 0,33 Prozent auf 4111,11 vor. Der Leitindex der Eurozone hatte im Handelsverlauf den höchsten Stand seit Anfang 2008 erreicht.

Der französische Cac 40 legte am Dienstag um 0,38 Prozent auf 6568,28 Zähler zu. Er bewegt sich mittlerweile auf dem Niveau von September 2000. In diesem Monat hatte das Börsenbarometer auch sein Rekordhoch von knapp 6945 Punkten erreicht. Der britische FTSE 100 («Footsie») gewann 0,33 Prozent auf 7100,33 Punkte.

Aus Branchensicht hatten Aktien aus dem schwer von der Corona-Krise gebeutelten Reise- und Freizeitsektor mit einem Plus von 1,4 Prozent die Nase vorn. Unter den wenigen Verlierern mussten die Papiere der Autobauer Verluste von 0,6 Prozent hinnehmen. Der wichtige chinesische Markt hatte im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat nur noch leicht zugelegt.

Unter den Einzelwerten standen britische Aktien besonders im Fokus. So grüssten die Papiere von Intermediate Capital mit einem Plus von fast sechs Prozent von der «Footsie»-Spitze. Der Fondsanbieter habe mit seinen Quartalszahlen die Markterwartungen durch die Bank übertroffen, lobten die Analysten der Bank Citigroup.

Für die Anteilsscheine von British American Tobacco ging es um gut anderthalb Prozent nach oben. Wegen einer steigenden Nachfrage nach alternativen Tabakprodukten hatte der Konzern seinen Umsatzausblick erhöht. (awp/mc/ps)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.