Europa-Schluss: Gewinne dank gewaltigem Fed-Kreditprogramm

Boerse

Paris – Ein gewaltiges Kreditprogramm der US-Notenbank (Fed) hat die Anleger an Europas Aktienmärkten am Gründonnerstag erfreut. Zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise will die Fed über verschiedene Programme insgesamt bis zu 2,3 Billionen US-Dollar in die Wirtschaft lenken. Damit sollen unter anderem kleinere und mittlere Unternehmen sowie die Kommunen und Städte gestützt werden. Die Fed wolle damit für Erleichterung und Stabilität während der Krise sorgen, sagte Fed-Chef Jerome Powell laut Mitteilung.

Der EuroStoxx50 zog um 1,46 Prozent auf 2892,79 Punkte an und schaffte damit ein Wochenplus von 8,63 Prozent. Dies ist der grösste Anstieg seit Ende 2011. An Karfreitag bleiben die wichtigsten Börsen Europas geschlossen.

Der französische Cac 40 stieg am Donnerstag um 1,44 Prozent auf 4506,85 Zähler. Für den Londoner FTSE 100 ging es um 2,90 Prozent auf 5842,66 Punkte nach oben. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.