Europa-Schluss: Erholung nach Beruhigung am Ölmarkt

Boerse

Paris – Europas Börsen haben am Mittwoch nach kräftigen Verlusten am Mittwoch wieder zugelegt. Unterstützung kam insbesondere vom Ölmarkt, denn die zu Wochenbeginn auf historische Tiefs gefallenen Rohölpreise erholten sich wieder etwas.

Auslöser dafür waren Äusserungen des US-Präsidenten gegen den Iran. Donald Trump drohte mit Angriffen auf Boote der iranischen Revolutionsgarden, sollten diese weiterhin amerikanische Schiffe gefährlich und provozierend bedrängen. Die neu erwachte Risikofreude der Anleger stützten zudem positive Nachrichten im Kampf gegen das neuartige Coronavirus.

Der europäische Leitindex EuroStoxx50 schloss mit plus 1,56 Prozent auf 2834,90 Punkte knapp unter seinem kurz zuvor erreichten Tageshoch. Der französische Cac 40 rückte um 1,25 Prozent auf 4411,80 Zähler vor. Der britische FTSE 100 kletterte um 2,30 Prozent auf 5770,63 Punkte.

Aus Branchensicht war vor allem der Sektor Öl & Gas gefragt, der sich um 4,7 Prozent erholte. Verlierer gab es dieses Mal keine. Am schwächsten entwickelte sich der Einzelhandelssektor mit plus 0,5 Prozent. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.