Eurozone: Arbeitslosenquote leicht auf 9,9 Prozent gesunken

Arbeitslose Spanien

Warteschlange vor einem Arbeitsmarkt in Madrid.

Luxemburg – Im Euroraum ist die Arbeitslosenquote im Februar leicht gesunken. Die saisonbereinigte Quote sei von 10,0 Prozent im Vormonat auf 9,9 Prozent zurückgegangen, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Freitag in Luxemburg mit. Ökonomen hatten dies im Durchschnitt erwartet. Vor einem Jahr hatte die Arbeitslosenquote bei 10,0 Prozent gelegen.

Eurostat schätzt die Zahl der Erwerbslosen im Euroraum im Februar 2011 auf 15,747 Millionen. Das sind 77.000 weniger als im Vormonat. Die niedrigsten Quoten in der Eurozone verzeichnen die Niederlande (4,3%), Luxemburg (4,5%) und Österreich (4,8%). Den höchsten Wert weist Spanien mit 20,5 Prozent auf. (awp/mc/ps)

Eurostat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.