Eurozone: Industrieproduktion steigt stärker als erwartet

Industrie-Konjunktur

Luxemburg – In der Eurozone ist die Industrieproduktion im April etwas stärker als erwartet gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat sei die Produktion um 0,2 Prozent geklettert, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Volkswirte hatten mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet.

Im März war die Produktion nach revidierten Zahlen unverändert geblieben (zunächst -0,2 %). Den höchsten Anstieg gab es im März in Malta (+2,2%) sowie in Luxemburg und der Slowakei (je +1,6%). Die stärksten Rückgänge ergaben sich in Portugal (-3,6%), Griechenland (-3,6%) und Slowenien (-3,1%). Im Jahresvergleich erhöhte sich die Produktion in der Eurozone im April um 5,2 Prozent. Volkswirte hatten im Durchschnitt mit einem Anstieg um 5,0 Prozent gerechnet. Im März war die Produktion um deutlich aufwärtsrevidiert 5,8 Prozent (zunächst 5,3%) gestiegen. (awp/mc/ps)

Eurostat

Europäische Zentralbank (EZB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.