Eurozone: Leistungsbilanz-Defizit weitet sich aus

Europäische Zentralbank EZB

Frankfurt am Main – Im Euroraum hat sich das Defizit der Leistungsbilanz im November ausgeweitet. Bereinigt sei das Defizit von revidiert 9,6 Milliarden Euro im Vormonat auf 11,2 Milliarden Euro gestiegen, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) mit. Das Defizit des Vormonats war mit 9,8 Milliarden Euro zunächst etwas höher ausgewiesen worden.

Der höhere Fehlbetrag in der Leistungsbilanz im November ist vor allem auf das gestiegene Handelsbilanz- und Einkommensbilanzdefzit zurückzuführen. Der Überschuss in der Dienstleistungsbilanz stieg hingegen. (awp/mc/ps/08)

Europäische Zentralbank (EZB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.