Eurozone: Stimmung der Einkaufsmanager trübt sich ein

Europäische Zentralbank EZB

EZB-Sitz in Frankfurt am Main.

London – Im Euroraum hat sich die Stimmung der Einkaufsmanager im März im Vergleich zum Vormonat eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex (PMI) sei von 58,2 Punkten im Februar auf 57,6 Punkte gesunken, teilte das Forschungsunternehmen Markit am Dienstag in London in einer zweiten Schätzung mit. Die Erstschätzung von 57,5 Punkten wurde damit allerdings etwas übertroffen.

Im Dienstleistungssektor hellte sich die Stimmung gegenüber Februar von 56,8 auf 57,2 Punkte auf. In der Industrie trübte sie sich dagegen nach Zahlen vom Freitag deutlich ein.

Frankreich: PMI steigt weniger als erwartet
In der grössten Euroraum-Wirtschaft Deutschland stieg der Einkaufsmanagerindex für die Dienstleistungen von 58,6 im Februar auf 60,1 im März. Experten hatten mit diesem Wert gerechnet. In der zweitgrössten Volkswirtschaft Frankreich legte der Index von 59,7 im Vormonat auf 60,4 im März zu. Fachleute hatten hier jedoch einen etwas höheren Wert von 60,7 Punkten prognostiziert. In Italien, wo keine Erstschätzung durchgeführt wird, lag der Wert für den Monat März bei 53,1 Punkten und damit genau auf Vormonatsniveau. Ab einem Wert von 50 Punkten deuten die Indikatoren auf einen Anstieg der wirtschaftlichen Aktivität hin. Liegen die Kennzahlen unter diesem Wert, kann von einem Rückgang ausgegangen werden.

Einzelhandelsumsatz leicht gesunken
Im Euroraums sind die Umsätze des Einzelhandels im Februar leicht gesunken. Im Monatsvergleich seien die Umsätze um 0,1 Prozent zurückgegangen, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg mit. Volkswirte hatten eine Stagnation erwartet. Das Umsatzplus im Vormonat wurde von 0,4 Prozent auf 0,2 Prozent korrigiert. Auf Jahressicht erhöhten sich die Umsätze im Februar geringfügig um 0,1 Prozent. Auch hier wurde der Zuwachs vom Vormonat nach unten korrigiert. Anstatt eines Anstiegs um 0,7 Prozent liegt das Plus nun bei lediglich 0,4 Prozent. (awp/mc/upd/ps)

Markit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.