Goldpreis nähert sich Rekordwert

Goldpreis nähert sich Rekordwert

London – Die Unruhen in Nordafrika und im Nahen Osten haben die Gold- und Silberpreise am Dienstag erneut kräftig in die Höhe getrieben. Eine Feinunze Gold kostete in der Spitze 1.429,10 US-Dollar und damit über ein Prozent mehr als am Vortag. Der alte Rekord vom 7. Dezember mit 1.430,95 Dollar liegt damit wieder in greifbarer Nähe.

Der Silberpreis kletterte je Unze in der Spitze auf 34,57 Dollar. Silber ist damit so teuer wie zuletzt 1980. US-Aussenministerin Hillary Clinton warnte unterdessen vor einem langjährigen Bürgerkrieg in Libyen. Während die gesamte Region im Umbruch begriffen sei, werde eine starke und strategische Antwort der Vereinigten Staaten entscheidend sein. (awp/mc/ps)

London Metal Exchange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.