Ölpreise fallen leicht

Öl
(Bild: © Witold Krasowski - Fotolia.com)

(Bild: © Witold Krasowski – Fotolia.com)

Singapur – Die Ölpreise sind am Freitag leicht gefallen. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 48,62 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI ging um 28 Cent auf 45,78 Dollar zurück.

Nach erneuten Verlusten in den vergangenen Wochen haben sich die Ölpreise in dieser Woche etwas erholen können. An der Lage am Rohölmarkt hat sich aber wenig geändert: Einem hohen Angebot steht eine nach wie vor verhaltene Nachfrage gegenüber. Die Preisaussichten gelten unter Experten als ungewiss. Es gibt sowohl Gründe, die für steigende Preise sprechen, etwa geringere Investitionen im Ölsektor. Es gibt aber auch Argumente wie die wenig dynamische Weltkonjunktur, die dagegen sprechen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.