Ölpreise können sich nur leicht erholen

Ölfeld

New York – Die Ölpreise haben am Donnerstag im Zuge einer neuen Unsicherheit an den europäischen Anleihenmärkten die Kurserholung nahezu gestoppt und einen grossen Teil der frühen Gewinne abgeben müssen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete nach einem Tageshoch bei 123,52 US-Dollar gegen Mittag 122,62 Dollar. Das waren 28 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg um 29 Cent auf 101,76 Dollar. Trotz der leichten Erholung rutschte der Preis für US-Öl seit Beginn der Woche um mehr als fünf Dollar.

Auslöser für die aktuellen Kursbewegungen an den Ölmärkten war nach Einschätzung von Experten die wachsende Unsicherheit der Investoren mit Blick auf die Euro-Krisenstaaten Spanien und Italien. Seit einer gefloppten Anleihen-Auktion in Spanien vom Vortag sind die Risikoaufschläge für Staatspapiere beider Länder im Höhenflug. Die Nervosität der Investoren am Anleihemarkt sei teilweise auf andere Bereiche der Finanzmärkten übersprungen, hiess es weiter.

Sabotageakt auf Ölpipeline in der Türkei
Gestützt werden die Ölpreise aber von Meldungen aus dem Irak. Saboteure haben eine der beiden wichtigen Öl-Pipelines ausser Betrieb gesetzt, die von der nordirakischen Stadt Kirkuk zum türkischen Hafen von Ceyhan führen. Der stellvertretende Direktor der staatlichen Nord-Ölgesellschaft, Hussein Ghulam, sagte der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag in Kirkuk: «Der Export über die türkisch-irakische Pipeline ist seit der Nacht wegen eines Sabotageaktes auf türkischem Gebiet unterbrochen.»

Opec-Rohöl notiert tiefer
Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist gefallen. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Donnerstag kostete ein Barrel am Mittwoch im Durchschnitt 121,94 Dollar. Das war 1,01 Dollar weniger mehr als am Dienstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis täglich auf Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells. (awp/mc/pg)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.