Ölpreise vor US-Lagerdaten weiter auf Talfahrt

Öl
(Bild: © Witold Krasowski - Fotolia.com)

(Foto: © Witold Krasowski – Fotolia.com)

Singapur – Die Ölpreise haben am Mittwoch an die Verluste vom Vortag angeknüpft und sind auf neue Tiefstände gefallen. Händler erklärten die Verluste unter anderem mit der Aussicht auf steigende Ölreserven in den USA. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete gegen Mittag 91,09 US-Dollar. Das waren 1,02 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI fiel um 1,09 Dollar auf 87,76 Dollar.

Am Morgen erreichte der Brent-Preis den tiefsten Stand seit zwei Jahren bei 90,76 Dollar. Der WTI-Preis rutschte auf 87,39 Dollar und damit auf den niedrigsten Stand seit 18 Monaten. Nach wie vor drücke ein zu hohes Angebot an Rohöl auf die Preise, hiess es aus dem Handel. Der Markt rechnet mit einem Anstieg der US-Ölreserven um 2,0 Millionen Barrel, was als möglicher Hinweis auf ein Übermass an Rohöl gewertet wird. Die US-Regierung wird ihre offiziellen Daten zu den Lagerbeständen am Nachmittag veröffentlichen.

Tiefere Ölnachfrage belastet
Zudem belaste weiterhin die jüngste Prognose der US-Energiebehörde EIA, hiess es. Diese hatte ihre Erwartung für die Ölnachfrage im nächsten Jahr nach unten revidiert. Zudem hatte zuletzt der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft gesenkt. «Die neuen IWF-Zahlen dürften wohl auch eine Abwärtsrevision der Nachfrageprognose durch die Internationale Energieagentur (IEA) zur Folge haben», hiess es in einer Einschätzung der Commerzbank.

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ging zuletzt ebenfalls kräftig zurück. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Mittwoch kostete ein Barrel am Dienstag im Durchschnitt 89,37 Dollar. Das waren 1,03 Dollar weniger als am Montag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der zwölf wichtigsten Sorten des Kartells. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.