Ölpreise geben nach

Ölfässer

Singapur – Die Ölpreise haben zum Wochenausklang schwächer tendiert. Am Freitagmorgen kostete ein Barrel Rohöl der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im August 111,69 US-Dollar. Das waren 79 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 73 Cent auf 94,69 Dollar.

Händler führten die Kursverluste vor allem auf enttäuschende Konjunkturdaten aus China zurück. Dort ist der vielbeachtete Einkaufsmanagerindex für die Industrie auf den tiefsten Stand seit über zwei Jahren gesunken. Das schwächere Industrie-Wachstum deute auf eine schwächere Ölnachfrage hin, hiess es. China gilt nach den USA als weltweit grösster Ölkonsument. (awp/mc/ps)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.