Ölpreise geben weiter nach

Öl Oil

Singapur – Die Ölpreise haben am Donnerstag weiter nachgegeben. Am Morgen kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Oktober-Lieferung 110,42 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) sank um 40 Cent auf 87,33 Dollar.

Bereits am Vortag hatten die Ölpreise Verluste hinnehmen müssen. Händler verwiesen auf anhaltende Sorgen wegen der schwächelnden Weltwirtschaft, insbesondere in den USA und in Europa. Zudem nannten sie die wöchentlichen US-Lagerdaten vom Mittwochnachmittag als Grund für die Verluste. Nach Zahlen des US-Energieministeriums sind die amerikanischen Ölvorräte in der vergangenen Woche deutlich gestiegen. Höhere Lagerbestände gelten als Hinweis auf eine schwächere Ölnachfrage. (awp/mc/ps)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.