Ölpreise geben weiter nach

Öl-Tanker

Singapur – Die Ölpreise haben am Dienstag weiter nachgegeben. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juni kostete im frühen Handel 121,34 Dollar. Das waren 27 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Barrel der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Mai-Lieferung sank um 49 Cent auf 106,63 Dollar.

Bereits zu Wochenbeginn hatten die Ölpreise deutlich nachgegeben. Händler verwiesen vor allem auf die drohende Herabstufung der Kreditwürdigkeit der USA seitens der grössten Ratingagentur Standard & Poor’s als Belastungsfaktor. Zudem herrscht am Markt die Sorge vor, die hohen Ölpreise könnten die Rohölnachfrage bremsen. Unterstützend wirken auf der anderen Seite die anhaltenden Unruhen in der arabischen Welt, allen voran in Libyen. (awp/mc/ps)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.