Ölpreise gefallen – Gewinnmitnahmen belasten

Öl Oil

Singapur – Die Ölpreise sind am Montag im asiatischen Handel nach Gewinnmitnahmen gefallen. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai fiel auf 125,75 US-Dollar. Das waren 90 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 4 Cent Dollar auf 112,80 Dollar.

Nach den deutlichen Kursgewinnen am Freitag hätten Gewinnmitnahmen eingesetzt, sagten Händler. Zudem gebe es aber auch die Chance auf ein Ende der kriegerischen Auseinandersetzungen im Ölförderland Libyen. Der libysche Machthaber Muammar al-Gaddafi hat einen Friedensplan der Afrikanischen Union zur Beendigung des Bürgerkriegs akzeptiert. Der Plan sehe unter anderem eine sofortige Waffenruhe vor. Die Präsidenten von Südafrika, Mali, Mauretanien, Uganda und der Demokratischen Republik Kongo hatten Gaddafi ihre Vorstellungen präsentiert. Die Rebellen werden heute unterrichtet. Sie sind aber skeptisch. (awp/mc/ps)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.