Ölpreise gesunken nach starken Vortagsgewinnen

Oil Öl

New York – Die Ölpreise haben am Mittwoch einen Teil ihrer deutlichen Vortagsgewinne abgegeben. Ein Barrel Rohöl der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im August kostete im Mittagshandel 117,15 US-Dollar. Das waren 60 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 3 Cent auf 97,40 Dollar.

Händler sprachen von Gewinnmitnahmen nach den deutlichen Vortagesverlusten. Angesichts des robusten Wachstums in China und aufkommenden Spekulationen um eine weitere geldpolitische Lockerung in den USA blieben die Ölpreise jedoch gut gestützt. Mit Spannung erwartet werden die am Abend anstehenden US-Rohöllagerbestände.

Opec-Preis leicht gefallen
Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) fiel leicht. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Mittwoch kostete ein Barrel (159 Liter) am Dienstag im Durchschnitt 111,07 US-Dollar. Das waren 28 Cent weniger als am Montag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis täglich auf Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.