Ölpreise kaum erholt von Vortagesrutsch

Öl Oil

Singapur – Die Ölpreise haben sich am Freitag kaum von ihrem kräftigen Kursrutsch am Vortag erholt. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März kostete am Morgen 85,58 US-Dollar und damit sechs Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent legte hingegen um 58 Cent auf 97,97 Dollar zu.

Händler begründeten die jüngste Schwäche mit enttäuschenden US-Konjunkturdaten sowie Spekulationen über eine mögliche Produktionssteigerung der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec). Neue Impulse könnten die US-Daten am Nachmittag liefern. Insbesondere die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts im vierten Quartal 2010 könnte Aufschluss über die Nachhaltigkeit der Erholung liefern. (awp/mc/ss/02)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.