Ölpreise kaum verändert

Oil Öl

Singapur – Die Ölpreise haben sich am Freitag vor dem mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktbericht für August kaum bewegt. Am Morgen kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Oktober-Lieferung 114,20 US-Dollar. Das waren neun Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) sank ebenfalls nur geringfügig um 12 Cent auf 88,81 Dollar.

Am Ölmarkt warten die Investoren gespannt auf neue Arbeitsmarktzahlen aus den USA, dem weltweit grössten Ölverbraucherland. Insbesondere für die Geldpolitik der US-Notenbank Fed dürfte der Bericht richtungsweisend sein. Die zögerliche Erholung am Arbeitsmarkt gilt als Hauptgrund dafür, dass die Fed möglicherweise bereits im September zusätzliche Massnahmen zur Konjunkturstützung ergreifen könnte. Ein schwacher Arbeitsmarktbericht würde der Notenbank ein zusätzliches Argument für eine schnelle Reaktion liefern. (awp/mc/ps)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.