Ölpreise legen zu – Freundliche Aktienmärkte beflügeln

Ölfässer

Singapur – Die Ölpreise haben am Mittwoch zugelegt. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juni kostete im frühen Handel 121,93 US-Dollar. Das waren 60 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Mai-Lieferung stieg um 1,03 Dollar auf 108,15 Dollar.

Händler führten die Kursgewinne in erster Linie auf die zuletzt bessere Stimmung an den Aktienmärkten zurück. Zudem sorge der anhaltend schwache Dollar für Unterstützung. Im Tagesverlauf könnten neue Zahlen zu den amerikanischen Öllagerbeständen für Bewegung sorgen. Die wöchentlichen Daten werden um 16.30 Uhr veröffentlicht. (awp/mc/ss)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.