Oridion werden am 25. Juni letztmals gehandelt

SIX Swiss Exchange

Sitz der SIX Swiss Exchange in Zürich.

Zürich – Die Aktien des Telemedizinanbieters Oridion, die von der Covidien Israel Investments übernommen wird, werden in diesem Monat vom Handel genommen. Der letzte Handelstag der Titel werde der 25. Juni sein, teilte Oridion am Montag mit. Ein entsprechender Antrag des Unternehmens beim Börsenbetreiber SIX Swiss Exchange wurde genehmigt. Die Fusion der beiden Unternehmen tritt am 26. Juni in Kraft. Zwischen dem 26. Juni und 2. Juli wird der Handel ausgesetzt und am Tag danach werden die Valoren vom Tableau genommen.

In einer separaten Mitteilung teile Oridion mit, dass die israelische Steuerbehöre im Zusammenhang mit der Fusion mit Covidien eine Befreiung von der allfälligen Verrechnungsteuer genehmigt hat. Da diese Befreiung an bestimmte Bedingungen geknüpft ist, rät das Unternehmen seinen Aktionären, sich im Einzelfall steuerlich beraten zu lassen.

Die Übernahme wurde Anfang April dieses Jahres lanciert. Im Rahmen der Übernahme durch Covidien erhält jeder Inhaber einer Oridion-Aktie 23 USD in bar. Oridion wird danach eine Tochter von Covidien. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.