Tokio-Schluss: Dritter Tag im Minus

Tokio-Schluss: Dritter Tag im Minus

Tokio – Der japanische Aktienmarkt hat am Donnerstag den dritten Tag in Folge nachgegeben. Ein enttäuschender Tankan-Bericht sowie die anhaltenden Sorgen um die Euro-Schuldenkrise seien für die Verluste verantwortlich gewesen, hiess es von Händlern. Der Nikkei 225 gab zum Handelsschluss um 1,66 Prozent auf 8.377,37 Punkte deutlich nach. Für den breiter gefassten Topix ging es um 1,62 Prozent auf 725,02 Punkte nach unten.

Die Stimmung unter den japanischen Industriemanagern verschlechterte sich wieder, wie der sogenannte Tankan-Bericht der japanischen Zentralbank zeigte. Der Tankan-Bericht ist eine umfassende Mischung aus Konjunkturanalyse und Stimmungsbericht.

Aktien des Elektronikkonzerns und Kraftwerkbauers Toshiba verbilligten sich um 3,81 Prozent auf 328 Yen. Mitsui O.S.K. Lines zählten mit minus 5,54 Prozent auf 273 Yen zu den schwächsten Werten von Schifffahrtsunternehmen. Sinkende Frachtraten belasteten, hiess es. Der Aktienkurs des stark vom Europageschäft abhängigen Spieleherstellers Nintendo gab ebenfalls nach. Der sinkende Euro lässt die Gewinne von Nintendo schmelzen. (awp/mc/ps)

Nikkei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.