Tokio-Schluss: Etwas fester – US-Konjunkturdaten stützen

Japan Nikkei

Tokio – Nach guten US-Konjunkturdaten hat der japanische Aktienmarkt am Freitag zum zweiten Mal in Folge im Plus geschlossen. Der Nikkei-225-Index rückte zum Wochenschluss um 0,54 Prozent auf 8.643,75 Punkte vor. Damit legte der Leitindex auf Wochensicht 5,9 Prozent zu – der stärkste Anstieg seit Dezember 2009. Der marktbreite Topix kletterte um 0,56 Prozent auf 744,14 Punkte.

In den USA hatte sich die Stimmung der Einkaufsmanager in der Industrie im November stärker als erwartet aufgehellt, und dies habe auch die Kurse in Tokio gestützt, sagten Händler. Zudem hatten sich die US-Bank Goldman Sachs und die Schweizer UBS positiv zu den Perspektiven des Aktienmarktes in Japan geäussert.

Die Regierung in Tokio hatte am Vortag zudem einen vierten Nachtragshaushalt bekanntgegeben. Zur Stützung der Konjunktur plant sie weitere Ausgaben in Höhe von mehr als zwei Billionen Yen (circa 19 Milliarden Euro). Die Aktien des Bauunternehmens Kajima stiegen um 4,35 Prozent, Toyota um 1,05 Prozent. Gefragt waren auch die Papiere der Reifenhersteller: Sumitomo Rubber gewannen 1,76 Prozent, Bridgestone 1,31 Prozent. (awp/mc/ps)

Nikkei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.