Tokio Schluss: Fest

Nikkei

Tokio – Die wichtigsten japanischen Aktienindizes sind am Mittwoch beflügelt von guten US-Konjunkturdaten fest aus dem Handel gegangen. Der Nikkei 225 legte um 1,48 Prozent auf 8.459,98 Punkte zu. Der breiter gefasste Topix gewann 1,00 Prozent auf 725,68 Punkte.

Im November waren in den Vereinigten Staaten sowohl die Baugenehmigungen als auch die Baubeginne besser ausgefallen als von Volkswirten vorhergesagt. «Die Aussichten für die US-Wirtschaft werden heller», sagte Wertpapiermanager Hiroichi Nishi von SMBC Nikko Securities. Auch die Verbesserung in der deutschen Wirtschaft sei ein positiver Kontrast zur trostlosen Situation in Europa. Hier hatte der ifo-Index im Dezember überraschend zugelegt.

Die Aktien des Betreibers des havarierten Atomkraftwerks Fukushima, Tokyo Electric Power (Tepco) rauschten um knapp zehn Prozent in die Tiefe. Der Tageszeitung «Yomiuri» zufolge könnte der Versorger verstaatlicht werden. Die Regierung werde möglicherweise mehr als zwei Drittel der Anteilscheine erwerben, hiess es. Das Unternehmen wies den Bericht allerdings zurück. (awp/mc/pg)

Nikkei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.