Tokio-Schluss: Fester – Aussicht auf weitere Griechenland-Hilfen

Nikkei-Index

Tokio – Die japanischen Börsen haben am Freitag wie zuvor die Wall Street von der Aussicht auf weitere Milliardenhilfen für Griechenland profitiert. Für den Leitindex Nikkei 225 ging es um 0,85 Prozent auf 9.678,71 Punkte hoch, was den höchsten Schlussstand seit drei Wochen bedeutet. Der breiter gefasste Topix gewann 0,93 Prozent auf 833,20 Punkte.

Die Titel des Elektronikkonzerns Sony, der ein Fünftel seiner Spielkonsolen und anderen Produkte in Europa verkauft, legten um 2,42 Prozent auf 2.077 Yen zu. Die Aktien von Konkurrent TDK verteuerten sich um 1,69 Prozent auf 4.500 Yen und Canon rückten um 0,93 Prozent auf 3.795 Yen vor. Die Titel von Toshiba verbuchten nach einer Hochstufung ein Plus von 4,87 Prozent auf 409 Yen.

Für die Titel von Japans drittgrösster Reederei Kawasaki Kisen Kaisha ging es dank des gestiegenen Frachtraten-Index Baltic Dry um 3,75 Prozent auf 277 Yen bergauf. Nippon Yusen gewannen 2,03 Prozent auf 301 Yen. (awp/mc/ps)

Nikkei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.