Tokio-Schluss: Moderate Gewinne

Japan Nikkei

Tokio – Die japanischen Börsen haben am Donnerstag ein schwieriges erstes Halbjahr versöhnlich abgeschlossen. So ging der Nikkei-225-Index aus Erleichterung über die Zustimmung des griechischen Parlaments zu den Sparplänen der Regierung mit einem Plus von 0,19 Prozent auf 9.816,09 Punkte aus dem Handel. Das positive Votum dämmte Händlern zufolge Sorgen über eine Staatspleite des Eurozonen-Mitglieds ein.

Auf Sicht von sechs Monaten jedoch musste der Leitindex den deutlichen Verlusten wegen der Atomkatastrophe in Fukushima Tribut zollen und verlor 4,03 Prozent. Der breiter gefasste Topix verbuchte eine ähnliche Bilanz: Einem Tagesgewinn von 0,61 Prozent auf 849,22 Punkte stand ein Halbjahresverlust von 5,52 Prozent gegenüber.

Werte wie Sony, die einen beachtlichen Teil ihrer Einnahmen in Europa erzielten, gehörten am Donnerstag zu den Favoriten der Börsianer. Sie kletterten um 3,02 Prozent auf 2.117 Yen. Unter den Finanzwerten stiegen die Aktien von Mitsubishi UFJ Financial um 2,09 Prozent auf 390 Yen. Die Deutsche Bank hatte sich positiv zu dem Sektor geäussert. (awp/mc/ss)

Nikkei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.