US-Schluss: Dow verliert 0,3% auf 17’552 Punkte

US-Schluss: Dow verliert 0,3% auf 17’552 Punkte

New York – Die Wall Street hat sich am Donnerstag nur wenig bewegt. Das Handelsvolumen sei an Heiligabend sehr dünn gewesen, sagten Marktteilnehmer. Im verkürzten Handel schloss der Dow Jones Industrial 0,29 Prozent tiefer bei 17’552,17 Punkten. Am Freitag bleibt die Wall Street geschlossen. Auf Wochensicht hat der Dow Jones 0,32 Prozent gewonnen.

Für den marktbreiten S&P-500-Index ging es am Donnerstag um 0,16 Prozent auf 2060,99 Punkte nach unten. An der Nasdaq verlor der Nasdaq 100 0,04 Prozent auf 4622,77 Punkte.

Die in der vergangenen Woche stärker als erwartet gefallenen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe bewegten den Markt kaum. Die Zahl war um 5000 auf 267 000 gesunken. Bankvolkswirte hatten mit 270 000 Anträgen gerechnet.

Trotz weiter steigender Ölpreise gehörten die Branchenvertreter Chevron (-1,88%) und ExxonMobil (-1,07%) zu den schlechtesten Werten im Dow Jones. Am Dow-Ende verlor Nike 1,83 Prozent. Bereits am Vortag hatte der Sportartikelhersteller nach der Vorlage von Quartalszahlen mehr als 2 Prozent verloren. Diese waren nach Einschätzung von Experten zwar gut ausgefallen. Nach dem starken Lauf der Papiere in diesem Jahr strichen Anleger nun aber Gewinne ein. Nike-Titel sind mit einem Plus von mehr als 31 Prozent immer noch bester Dow-Wert.

Der Kurs des Euro legte am Donnerstag zu. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,0956 Dollar. Am US-Rentenmarkt gewannen richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen 3/32 Punkte auf 100 2/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,24 Prozent. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.