US-Eröffnung: Verluste – Sorgen um Weltwirtschaft

US-Eröffnung: Verluste – Sorgen um Weltwirtschaft

New York – Die wichtigsten US-Aktienindizes sind am Freitag belastet von Sorgen um die Weltwirtschaft mit Verlusten in den Handel gestartet. Mit China, Japan und Deutschland waren gleich drei für die globale Konjunktur wichtige Länder mit negativ aufgenommenen Wirtschaftsdaten aufgefallen. Überraschend positiv ausgefallene heimische Konjunkturzahlen hingegen konnten die Stimmung der US-Anleger nicht spürbar heben.

Der Dow Jones Industrial gab gut eine Stunde nach Handelsbeginn um 0,90 Prozent auf 11.053,78 Punkte nach. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 1,26 Prozent auf 1.145,81 Zähler.

An der Technologiebörse Nasdaq fiel der Composite-Index um 1,32 Prozent auf 2.447,93 Punkte, während der Auswahlindex Nasdaq 100 um 1,40 Prozent auf 2.166,69 Punkte abrutschte.

Finanzwerte waren im S&P 500 die grössten Verlierer. Die als defensiv eingestuften Anteilscheine von Telekommunikationsunternehmen konnten hingegen als einziger Sektorvertreter zulegen.

Ölwerte gehörten im Dow trotz sinkender Preise für das Schwarze Gold zu den wenigen Gewinnern. Während ExxonMobil um 0,34 Prozent zulegen, konnten Chevron 0,10 Prozent gewinnen.

Pfizer verloren unterdurchschnittliche 0,44 Prozent auf 17,90 Dollar. Der Pharmakonzern hatte eine positive Phase-III-Studie zu einer Kombinationstherapie aus Vfend und Eraxistm zur Bekämpfung von Aspergillose (Infektion durch Aspergillus-Schimmelpilze) vorgelegt.

Im Nasdaq 100 rutschten Micron Technology mit einem Abschlag von 10,39 Prozent auf 5,26 US-Dollar auf den letzten Indexplatz ab. Der grösster Hersteller von Speicherchips für Computer in den USA hatte im vierten Quartal überraschend einen Verlust erlitten. Grund sei die schwache Nachfrage nach Personalcomputern, hiess es.

Im S&P 500 rauschten Ingersoll Rand als grösster Verlierer um 16,61 Prozent auf 26,65 US-Dollar in die Tiefe. Der Mischkonzern hatte seine Gewinnprognose für das dritte Quartal gesenkt. Analysten hatten bisher hingegen mit einem Übertreffen der Prognose gerechnet. (awp/mc/upd/ps)

NYSE

NASDAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.