USA: Handelsbilanzdefizit sinkt stärker als erwartet

Konjunktur USA

Washington – Das Handelsdefizit der USA ist im Juli stärker als von Experten erwartet gesunken. Dabei profitierten die Vereinigten Staaten von einem Exportplus von 3,6 Prozent. Vor allem Ölprodukte, Investitionsgüter sowie Autos aus den USA wurden stärker nachgefragt als zuletzt. Die Importe gingen dagegen leicht zurück.

Das Defizit sei von revidiert 51,6 Milliarden Dollar im Vormonat (zuvor 53,1 Milliarden Dollar) auf 44,8 Milliarden Dollar gefallen, teilte das US-Handelsministerium am Donnerstag in Washington mit. Volkswirte hatten mit einem Rückgang auf 51,0 Milliarden Dollar gerechnet. (awp/mc/ps)

US-Handelsministerium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.