USA: Persönliche Ausgaben etwas schwächer als erwartet

Wal-Mart
Einkaufen in einer Walmart-Filiale in den USA.

Einkaufen in einer Wal-Mart-Filiale in den USA.

Washington – In den USA haben sich die Ausgaben und Einnahmen der privaten Haushalte im Mai etwas schwächer entwickelt als erwartet. Die Einnahmen seien im Monatsvergleich um 0,3 Prozent geklettert, teilte das US-Handelsministerium am Montag in Washington mit. Volkswirte hatten mit einem Plus von 0,4 Prozent gerechnet.

Die Ausgaben der privaten Haushalte stagnierten, während Volkswirte mit einem leichten Zuwachs um 0,1 Prozent gerechnet hatten. Der Verbraucherpreisindex PCE stieg im Mai um 0,2 Prozent zum Vormonat. Der Kernindex ohne schwankungsanfällige Komponenten wie Energie stieg um 0,3 Prozent. Auf Jahressicht lagen die Raten bei 2,7 Prozent (Gesamt) und 1,3 Prozent (Kernrate). (awp/mc/ps)

US-Handelsministerium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.