USA: Verkäufe bestehender Häuser geringer als erwartet

House for sale

Washington – In den USA sind die Verkäufe bestehender Häuser im November überraschend schwach ausgefallen. Insgesamt hätten 4,42 Millionen Häuser den Besitzer gewechselt, teilte die National Association of Realtors (NAR) mit. Volkswirte hatten zuvor einen deutlich höheren Wert von 5,05 Millionen erwartet. Im Monatsvergleich habe der Zuwachs beim Verkauf bestehender Häuser 4,0 Prozent betragen. Volkswirte hatten hier nur ein Plus von 2,2 Prozent erwartet.

Allerdings basierte die Schätzung der Experten auf einem Vormonatswert der von der NAR stark nach unten revidiert wurde, von zuvor 4,97 Millionen auf 4,25 Millionen im November. Daher ist es zu erklären, dass die Volkswirte einen absoluten Wert von 5,05 Millionen erwartet hatten, obwohl sie nur einen Zuwachs von 2,2 Prozent prognostizierten. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.