3. Swiss Fund Day: Die Kommunikationsplattform für IT und Operations der Fondsindustrie

Das Thema des 3. Swiss Fund Day ist das Aufbrechen der Wertschöpfungskette in der Fondsindustrie. Themenschwerpunkt und Vorträge wurden im unabhängigen Beirat, bestehend aus Vertretern des SFA, 6 Fondsproduzenten sowie den beiden Organisatoren, erarbeitet und ausgewählt. Dabei wurden Vorträge mit einem direkten Bezug zur Praxis bevorzugt. Führende Vertreter der Fondsindustrie präsentieren Fallstudien aktueller Entwicklungen und zeigen deren Umsetzung innerhalb der Prozess und IT-Landschaft auf.

Aufbrechen von Wertschöpfungsketten
Das Einführungsreferat wird von einem Repräsentanten der Fa. Deloitte gehalten, und hat die Vor- und Nachteile des Outsourcings zum Thema. Anschliessend sprechen u.a. Martin Jufer, Chief Operating Officer Investment Products bei Julius Bär zusammen mit Ewald Hamlescher, General Manager bei RBC-Dexia, über das Thema «Wie die Asset Management Wertschöpfungskette effizient aufgebrochen werden kann».

Erfahrungsaustausch im Vordergrund
Der Swiss Fund Day hat sich als ein fester Termin des Veranstaltungskalenders der Fondsindustrie etabliert. Diese Plattform dient dem Erfahrungsaustausch zwischen den IT- und Prozessverantwortlichen der Fonds-Manager, den Fondsadministratoren und Investment Service Providern sowie den Lösungsanbietern. Die Teilnahme ist für Interessenten der Finanzinstitute und Sponsoren kostenfrei.

Weitere Informationen über das Programm sowie die Anmeldung sind unter www.swiss-fund-day.ch zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.