72 Prozent erachten Bankgeheimnis als schützenswert

Zu den Werten, welche die Forscher des Psychologischen Instituts hinter dieser Haltung ausgemacht haben, zählen der Schutz der Privatsphäre und die Eigenständigkeit der Schweiz. Die Umfrage zeigte aber auch, dass je grösser der Druck aus dem Ausland auf das Bankgeheimnis ausfällt, desto stärker steigt auch die Bereitschaft der Schweizer Bevölkerung, das Bankgeheimnis zu verteidigen.


Gegen Begünstigung zur Steuerflucht
Allerdings stellt das Bankgeheimnis nicht für alle Personen, welche dieses für schützenswert halten, ein Tabu dar. Rund die Hälfte der Befragten stellt sich nämlich auch gegen eine Begünstigung von Steuerflucht, wie die am Dienstag veröffentlichte Studie aufzeigt. Diese Gruppe will, dass sich die Schweiz solidarisch mit anderen Ländern verhält und internationale Vereinbarungen einhält.


Die Forscher der Universität Zürich gehen daher davon aus, dass die Bereitschaft, das Bankgeheimnis zu verteidigen, abnehmen würde, wenn die Diskussionen um das Bankgeheimnis sachlich geführt und nicht durch Druck aus dem Ausland beeinflusst würde. (awp/mc/pg/17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.