ABB: CEO will wieder auf Einkaufstour gehen

Dies sagte ABB-Konzernchef Fred Kindle im Interview mit der „Financial Times Deutschland“ (Ausgabe vom 11.01).


Kindle: „…Sinnvolles mit unserem Geld tun“
Verstärken will sich ABB in margenstarken Bereichen: „Bei möglichen Akquisitionen stehen Geschäfte etwa in der Automatisierungsbranche ganz oben auf unserer Liste“, sagte Kindle. ABB habe seinen Spielraum für Zukäufe vergrössert, rechtfertigte Kindle die Offensive mit Hinweis auf die starke Margenentwicklung und den hohen Cashflow. „Irgendwann müssen wir etwas Sinnvolles mit unserem Geld tun“, fügte er an.


Konkurrenzkampf um Akquisitionen
„Das Problem ist der Konkurrenzkampf um diese Akquisitionen“, klagt der ABB-Chef. Nicht nur Konkurrenten wie Siemens mischten im Kampf um attraktive Übernahmekandidaten mit, sondern vor allem auch Private-Equity-Firmen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.