Achtsam und bewusst Reisen

Achtsam und bewusst Reisen
Venice Simplon-Orient-Express (Foto: mydays GmbH)

München – Let’s take it slow! Slow Travel ist eine neue Form, bewusst und achtsam, zu reisen. Bei Slow Travel ist der Weg das Ziel: sich bewusst Zeit nehmen, um die Natur und Umgebung zu geniessen, Menschen und Orte kennenzulernen. Kein Wunder also, dass Bahnreisen in 2020 voll im Trend liegen und ein Comeback feiern: laut aktuellen Trendreport von Pinterest verdoppelte (=107 Prozent) sich die Suchanfrage nach Zugreisen im letzten Jahr.

Erlebnisanbieter mydays stellt die vier schönsten Slow-Travel-Strecken mit der Bahn vor:

1. Blue Train Reise von Kapstadt nach Pretoria: Fenster zur Seele Südafrikas
Der Blue Train ist nicht umsonst als Fenster zur Seele Südafrikas bekannt: Während der Reise lässt sich die ständig wechselnde, unbeschreibliche Landschaft Südafrikas am Fenster bestaunen. Die Geschichte des luxuriösen Zuges begann 1923 als Zug zwischen Johannesburg und Kapstadt. Schnell wurde er wegen seinen saphirblauen Waggons als blauer Zug bekannt. Die Bahnreise startet in Kapstadt, über das zauberhafte Kimberly mit Besuch des Diamanten-Museums und des berühmten Big Holes, bis nach Pretoria. Mit einer einzigartigen Mischung aus Grossstadtflair, der zauberhaften Lage am Ozean und der interessanten Geschichte ist Pretoria die perfekte Abrundung der unvergesslichen Bahnreise.

2. Glacier Express: Panoramaaussicht entlang des Grand Canyons der Schweiz 
25. Juni 1930: der Glacier Express verzauberte erstmals mit gediegenen Salons und luxuriösen Personenwagen. Das löst einen Boom aus, der bis heute anhält und gerade 2020 durch die Slow-Travel-Bewegung neu entfacht wird: nostalgische Zugfahrten. Auch heute ist die Fahrt mit dem Glacier Express durch Schweizer Berglandschaften unvergesslich und wirkt entschleunigend. 100 Tunnel, enge Kurven und 300 Brücken machen den Glacier Express von Chur nach Zermatt zum „langsamsten Schnellzug der Welt“. Genug Zeit, die Panoramaaussicht zu geniessen. Highlight hier – der einzigartige Ausblick auf die Rheinschlucht zwischen Ilanz und Reichenau, die auch als Schweizer Grand Canyon bekannt ist.

3. Venice Simplon-Orient-Express: Zeitreise von Berlin über Paris nach London
Eine Reise in der rollenden Legende Simplon-Orient-Express ist auch eine Reise in die Vergangenheit und damit ein Traum vieler Reisender: Einmal eintauchen in die Welt der 1920er Jahre und im Zug mit geschichtsträchtigen Charme aus elegantem Art-déco-Interieur, funkelndem Kristall und poliertem Holz durch Europa reisen. Das historische Juwel verfügt über drei Restaurantwagen, einen Piano-Barwagen mit lackierter Holztäfelung sowie mehrere luxuriöse Schlafwagen. Während der Reise von Berlin über Paris nach London im blaugoldenen Wagon reisen die Gäste in Vollverpflegung und Luxus wie einst Aristokraten, Filmstars und Prominente. 

4. El Tren Al Andalus durch Südspanien: Reisen wie die Royals
1929 für die Reisen der englischen Königsfamilie gebaut, lässt der Luxuszug „El Tren Al Andalus” durch das glamouröse Interieur aus Mahagoni und Brokat seine Mitreisenden auch heute noch fühlen wie echte Royals. Start als auch Ziel der Rundreise durch Andalusien ist die Stadt Sevilla. Zunächst geht es an die Küste nach Jerez mit einem Besuch der Königlichen Andalusischen Hofreiterschule inklusive Besuch im Pferdeballett. Weiter führt die Bahnreise über Cádiz und Ronda nach Granada. Hier bietet sich ein Besuch der berühmten Araberfestung Alhambra an. Das letzte Reiseziel vor der Rückkehr nach Sevilla ist die Stadt Córdoba. Unterwegs warten viele kulturelle Highlights, wie Flamenco-Shows, eine Exkursion ins Olivenölmuseum und natürlich die leckeren andalusischen Speisen und Weine an Bord. (mydays/mc/kbo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.