Acino-VRP: „Die Kunden sind da – und gehen nicht weg“

Dies dürfte auch die Pharmaaktien stützen. „Ich denke, Pharmatitel werden in den nächsten zwei Quartalen besser abschneiden als solche aus anderen Branchen“, so der VR-P weiter. Wer grössere Risiken vermeiden wolle, solle innerhalb des Sektors auf Generika zu setzen. Auch für Acino sieht von Bidder weiterhin eine rosige Zukunft. Zwar gäben sich die Kunden vorsichtiger und bauten Lager ab, doch das „dürfte nur ein temporärer Effekt“ sein. „Die Kunden bestellen nicht weniger, manche fragen aber an, ob wir erst im Januar liefern könnten“, erklärt von Bidder.


Mehrere Wachstumsträger
Mehrere Produkte sollen dabei das zünftige Wachstum von Acino stärken. „Da haben wir verschiedene Wachstumsträger. Wir wollen Clopidogrel, Oxycodon und Goserelin in weiteren Märkten einführen“, so der VR-P. Ziel sei auch, die Produkte aggressiver zu vermarkten. Acino habe neue Mitarbeiter angestellt und wolle in schnell wachsenden Märkten ausbauen.


Technische Marktführerschaft im Fokus
„Wir streben die technische Marktführerschaft an und setzen auf komplizierte herstellbare Produkte wie Pflaster, Implantate oder Retardtabletten“, so von Bidder zu Acinos Zielen. Ausserdem wolle das Unternehmen Kostenführer sein bei gewissen Produkten. „Wir müssen international mithalten können, um Geld zu verdienen.“


Keine Übernahmen geplant
Gleichzeitig verneint von Bidder, Übernahmen tätigen zu wollen. „Wir brauchen nicht unbedingt Originalprodukte“, erklärt der VR-P. „Wir sind vorsichtig, wollen unser Wachstum selber finanzieren und würden lieber Technologien oder marktreife Produktkandidaten zukaufen.“ Auch sei Acino kein Übernahmeziel. „Wäre unser Aktienkurs unter Druck, wären wir gekauft worden“, so von Bidder. „Es gibt Leute, die uns gern übernommen hätten. Aber wir wollen nicht.“ Die Acino-Aktie ist mit einem Jahresplus von rund 43% die beste Schweizer Aktie 2008. (awp/mc/ps/32)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.