Adobe Systems GmbH: Harald Esch neuer CEO

Esch wird direkt an Stephan Van Herck berichten, Vice President für Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA), wie Adobe in einer Mitteilung vom Monmtag schreibt. In seiner jetzigen Rolle als Vertriebsdirektor Deutschland hat Esch insbesondere das Enterprise-Geschäft von Adobe vorangetrieben. Vor seinem Wechsel zu Adobe war Esch in unterschiedlichen Managementpositionen beim Sicherheitsspezialisten Symantec (Deutschland) GmbH, bei Parametric Technology und bei IBM Deutschland tätig. Schwerpunkt seines neuen Aufgabenfeldes wird es sein, das weitere Wachstum von Adobe in der Region Zentraleuropa voranzutreiben. 


Umsatz unter Fleischmanns Führung signifikant gesteigert
Unter der Führung von Fritz Fleischmann konnte Adobe den Umsatz in Zentraleuropa zwischen 2003 und 2008 signifikant steigern. Grundstein dieses Erfolgs waren hauptsächlich Lösungen auf Basis von Produkten wie Adobe® LiveCycle ES, Adobe Acrobat Connect? Pro, Adobe Acrobat und der Adobe Creative Suite.  Fritz Fleischmann begann seine berufliche Karriere bei der Siemens AG in München, vor seinem Wechsel zu Adobe Anfang 2004 führte er die mitteleuropäischen beziehungsweise europäischen Geschäfte bei Unternehmen wie Lotus Development GmbH, IBM, CSC, der PTC GmbH und der Critical Path GmbH. Bei Adobe war Fleischmann zunächst für die Region Zentraleuropa als Geschäftsführer zuständig und verantwortete in der Folge auch den erfolgreichen Aufbau des Adobe-Geschäfts in der Region Osteuropa, Mittlerer Osten und Afrika. (adobe/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.