Affichage rechnet 2009 mit operativem Gewinn

Allerdings sehe es eher nach einer Stabilisierung als nach einer deutlichen Erholung aus, so die Einschätzung von Kauter. Affichage rechne auch im nächsten Jahr mit einem gedrückten Niveau und lediglich mit einer langsamen Verbesserung des Umfeldes. Die Strukturen von Affichage seien auf mehr Umsatz ausgelegt, als das Unternehmen momentan erziele. Sollte sich das Umfeld nicht rasch bessern, seien weitere Sparmassnahmen unumgänglich. «Wir unterziehen alle Bereiche einer eingehenden Analyse», so Kauter.


Abgang von Madeleine Linter bedauert
Kauter bedauert den Entscheid der Auslandchefin Madeleine Linter das Unternehmen zu verlassen. Neu werden die Auslandaktivitäten der Gruppe deshalb direkt von CEO Kauter geführt. Grösstes Sorgenkind sei momentan Ungarn. Das Geschäft entwickle sich dort nicht erfreulich und Affichage suche nach Lösungen. Dabei sei auch ein Ausstieg denkbar. «Wir prüfen alle Optionen,» so der CEO. Auch im für Affichage grössten Auslandmarkt Griechenland komme man weniger schnell voran als geplant. Griechenland biete aber enormes Potential, der Aufbau brauche aber Geduld. (awp/mc/ps/08)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.