AFG: Konzerngewinn auf 22,1 Mio. Franken verdoppelt

Mit dem vorgelegten Zahlenset wurden die Markterwartungen in etwa erfüllt, beim Umsatz lag der Konzern etwas unter den Prognosen. Von AWP befragte Analysten haben im Durchschnitt mit einem Umsatz von 560,7 Mio CHF, einem EBIT von 29,9 Mio CHF und einem Reingewinn von 20,0 Mio CHF gerechnet.


Europaweit verbesserte Baukonjunktur
Begünstigt durch die konjunkturelle Entwicklung insbesondere in den Märkten Schweiz und Deutschland hätten sämtliche vier Divisionen des Unternehmens Fortschritte erzielt, so die Mitteilung weiter. Die grösste Division Heiztechnik und Sanitär profitierte im ersten Semester von der europaweit verbesserten Baukonjunktur und der entsprechend gestiegenen Investitionsneigung. In den übrigen Ländern sei die Umsatzentwicklung unterschiedlich verlaufen, schreibt AFG. Insgesamt wurde in der Division ein Umsatz von 266,3 Mio nach 248,2 Mio CHF erzielt.


Division Küchen und Kühlen nicht zufriedenstellend
Als «unterdurchschnittlich» bezeichnet der Konzern die Entwicklung der Division Küchen und Kühlen. Der Umsatz beträgt hier 123,5(103,8) Mio CHF. Als belastender Faktor wird der Auf- und Ausbau der internationalen Märkte nach der Übernahme von «Miele Die Küche» und ihres internationalen Verkaufsnetzes angegeben.


Unverändert gute Aussichten für das 2. Halbjahr
Das im Bereich Heiztechnik sowie Küchen- und Bauausrüstung tätige Unternehmen geht davon aus, dass die gegenüber dem Vorjahr deutlich freundlicheren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des ersten Halbjahres 2006 auch in der zweiten Jahreshälfte unverändert anhalten werden. Dies gelte insbesondere für die beiden Heimmärkte Schweiz und Deutschland. Verwaltungsrat und Konzernleitung gehen vor diesem Hintergrund davon aus, dass sich die erfreuliche Entwicklung des ersten Semesters auch im zweiten Halbjahr fortsetzten wird, schreibt AFG am Dienstag in einer Mitteilung. Unterstützung erhält die Prognose durch den gegenüber der Vergleichsperiode deutlich höheren Auftragsbestand. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.