AFG: Operatives Ergebnis wird klar über dem Vorjahr liegen

Dies erklärte AFG-Verwaltungsratspräsident Edgar Oehler im Gespräch mit der «Finanz und Wirtschaft» (Ausgabe, 24.11.). Für das Gesamtjahr 2007 hält Oehler an seiner Umsatzprognose von 1,4 Mrd CHF fest. Bezüglich dem operativen Ergebnis gelte es abzuwarten, welchen Einfluss die Währungen hätten. «Aber es wird so oder so klar über dem Vorjahresergebnis liegen», gibt sich Oehler zuversichtlich.


Deutschland erwartungsgemäss schwach
Im dritten Quartal habe sich Deutschland erwartungsgemäss zurückhaltend entwickelt. Die Schwäche sei aber durch die Stärke in fast allen anderen Märkten kompensiert worden.


Weitere Akquisitionen absehbar
Auch nach der Ende September verkündeten Übernahme der britischen Aqualux Products Holding Limited seien weitere Akquisitionen absehbar. Ziel bleibe, den Umsatzanteil der zwei Kernmärkte Schweiz und Deutschland auf rund 50% zu senken. «Akquisitionen werden wir demnach eher in anderen Märkten anstreben», bestätigte Oehler frühere Aussagen.


Kurspflege ausgeschlossen
Kurspflege zur Stützung des sinkenden Kurses der AFG-Aktien schliesst der VRP aus. «AFG hat noch nie Kurspflege betrieben und wird es auch nicht tun». Allerdings habe er persönlich Ende der vergangenen Woche für rund 200’000 CHF zugekauft.


Kredit über 275 Mio CHF aufgenommen
Die AFG Arbonia-Forster-Holding AG hat zudem einen syndizierten Kredit über 275 Mio CHF aufgenommen. Dieser von einem Bankenkonsortium unter der Führung der Credit Suisse arrangierte Kredit mit einer Laufzeit bis 30. Dezember 2013 soll der AFG eine `optimale Flexibilität` in der Finanzierung des weiteren akquisitorischen Wachstums der Gruppe sichern, schreibt das Unternehmen am Montag. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.