AIG Private Equity mit 1,6 Mio. Franken Verlust im 3. Quartal

Die Gesellschaft beurteilt die Aussichten weiterhin positiv. AIG geht davon aus, dass angekündigte Veräusserungstransaktionen wie beispielsweise United Biscuits, die inzwischen erfolgte Kotierung von Hertz sowie weitere Transaktionen in den kommenden Monaten einen Beitrag zum Ertrag und Inneren Wert leisten werden.


Erträge im Umfang von 5,4 Mio. Franken
Die Erträge aus realisierten Kapitalgewinnen aus Investitionen beliefen sich im Berichtsquartal auf 2,3 (25,3) Mio CHF. Insgesamt wurden Erträge im Umfang von 5,4 (28,9) Mio CHF erzielt. Dem standen Aufwendungen von total 6,8 (8,5) Mio CHF gegenüber. Die Bilanzsumme per 30. September 2006 betrug 592,997 (Ende 2005: 447,897) Mio CHF. Die flüssigen Mittel werden mit 98,4 (VJ 48,5) Mio CHF angegeben, das Anlagevermögen belief sich auf 1,9 (4,2) Mio CHF. Auf der Passivseite betrug das Eigenkapital 412,5 (317,5) Mio CHF. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.